1. Homepage
  2. Hauptspeise
  3. Marillenknödel

Marillenknödel

  • recipe image cover
  • recipe image cover
  • recipe image cover

Lesezeichen

Drucken

Wertung

Beschreibung

Diese fruchtig-süße Mehlspeise ist ein klassisches Rezept der böhmischen und österreichischen Küche. Dabei werden leckere Topfenknödel mit einer ganzen Marille (Aprikose) gefüllt und anschließend leicht gekocht. Anstelle von Topfen lässt sich auch gut Quark verwenden.

Marillenknödel schmecken auch ohne das Wälzen in Semmelbrösel, sondern ebenso hervorragend nur mit geschmolzener Butter und Zimt-Zucker bzw. Kakao überzogen.

Die Mengenangaben beziehen sich auf eine Portion für vier Personen.

Zutaten

250g Topfen oder ersatzweise Quark
50g Butter
1 Ei
250g Mehl
1 Prise Salz und Zucker
20-25 Stück reife Marillen (Aprikosen)
250g Semmelbrösel
100 g geschmolzene Butter (zum Übergießen)
etwas Zimtzucker und/oder Vanillezucker und/oder Kakaopulver

Zubereitung

1
Topfen (oder Quark), Butter, Ei, Mehl, etwas Salz und Zucker zu einem Teig kneten.
2
Teig ausrollen und in Vierecke schneiden.
3
Marillen waschen und entsteinen. Man kann sie auch mit Zucker füllen.
4
Je eine Marille in ein Teigviereck einschlagen, gut verschließen und den geformten Knödel auf ein bemehltes Blech legen.
5
Die Knödel in etwas gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten ganz leicht kochen.
6
Währenddessen Semmelbrösel mit Zimt-Zucker und/oder Vanillezucker mischen und kurz anrösten.
7
Marillenknödel in den gerösteten Bröseln wälzen.
8
Marillenknödel mit geschmolzener Butter übergießen und evtl. mit Zimt-Zucker und/oder Kakao überstäuben.
9
Heiß servieren!